202N10901 Reisebericht: Islands Süden - Zum Dahinschmelzen

Beginn Mi., 11.11.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Wolf Leichsenring

Nach einer Reihe pittoresker Fjorde an der Ostküste stehen wir bald in der Stadt Höfn, dem Eingangstor zur Gletscherregion der Südküste. Nur wenige Kilometer davon entfernt, bereits an der Südküste, erblicken wir Europas größten Gletscher, den Vatnajöküll mit seinen zahlreichen Gletscherzungen. Zu einer von ihnen, dem Hoffellsjökull, wollen wir wandern, bevor uns eine Bootsfahrt auf einem riesigen Lagunensee zu einer Rundtour durch schwimmende Eiskathedralen einlädt. Doch nicht nur Gletscher säumen den Südküstenweg. Diverse Wasserfälle, wie z. B. der Svartifoss oder auch der Skogafoss, schmücken die Route. Bald setzen wir über zu den von vulkanischen Aktivitäten stark betroffenen Westmännerinseln. Zum Dahinschmelzen sind die Anblicke und Farbspiele in den beiden großen Naturschutzgebieten Thorsmörk und Landmannalaugar.
Bevor wir diesen Tourabschnitt in Islands Hauptstadt Reykjavik beenden, werfen wir noch einen Blick in die "Stadt der Gewächshäuser" Hveragerdi. In ihrem Geothermalpark sprudelt ein eigener kleiner Geysir. Und warum von dort aus nicht einfach einmal einen Ausritt auf den weltberühmten Islandpferden zu einer heißen Quelle mit Bademöglichkeit unternehmen? Ebenfalls vor dem städtischen Flair umrunden wir noch die südwestliche Halbinsel Reykjanes mit ihren Solfatarenfeldern und der weltberühmten Blauen Lagune.
Wissen Sie, wie ein Gletscher in seinem Inneren dahinschmilzt? Sie erfahren es in dem Reisebericht.




Kursort

Zi. 103

Bienenweg 01
17033 Neubrandenburg

Termine

Datum
11.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Bienenweg 01, Geschäftsstelle Neubrandenburg; Volkshochschule; Zi. 103